FAQ (Projekt)

FAQ zum Gesamtprojekt

RRX schnell
erklärt.

FAQ zum Gesamtprojekt

Die wichtigsten Antworten auf Fragen zum RRX-Projekt auf einen Blick.

Das gegenwärtige Linienkonzept sieht die folgenden sieben RRX-​Linien vor:

RRX 1: Aa­chen – Köln – Düs­sel­dorf – Es­sen – Dort­mund

RRX 2: Aa­chen – Köln – Düs­sel­dorf – Es­sen – Dort­mund – Hamm – Pa­der­born – Kas­sel

RRX 3: Köln/Bonn Flug­ha­fen – Neuss – Düs­sel­dorf – Gel­sen­kir­chen – Dort­mund – Münster

RRX 4: Ko­blenz – Köln – Düs­sel­dorf – Es­sen – Dort­mund – Hamm – Bie­le­feld

RRX 5: Düs­sel­dorf – Duis­burg – Ober­hau­sen – We­sel

RRX 6: Ko­blenz – Köln – Düs­sel­dorf – Es­sen – Dort­mund – Hamm – Bie­le­feld – Min­den

RRX 7: Düs­sel­dorf – Duis­burg – Es­sen – Gel­sen­kir­chen – Müns­ter – Os­na­brück

Die RRX-Züge können ohne Aufpreis zum jeweils gültigen Nahverkehrstarif des Verbundraumes, des NRW-Tarifs oder des DB-Tarifs (z. B. Quer-durchs-Land-Ticket) genutzt werden.

Der 15-​Minuten-​Takt auf der Kernstrecke zwischen Köln und Dortmund ist ein zentraler Bestandteil des RRX-Zielkonzepts. Damit dieser realisiert werden kann, ist allerdings ein umfangreicher Aus- und Umbau der Schienenstrecken notwendig, der viele Jahre dauern wird. Nach dem Aus- und Umbau der Infrastruktur fahren vier der insgesamt sieben RRX-Linien auf der Kernstrecke. Die Fahrpläne der Linien sind so aufeinander abgestimmt, dass die Fahrgäste zwischen Köln und Dortmund alle 15 Minuten einen RRX nutzen können.

Die Erhöhung der Pünktlichkeit ist ein Ziel des RRX. Dafür sorgen sowohl der Ausbau der Infrastruktur als auch die neuen Fahrzeuge:
Für den RRX werden auf vielen Streckenabschnitten zusätzliche Gleise verlegt, was die Trennung schnellerer und langsamerer Verkehre ermöglicht. Zusätzlich sorgen die stufenlosen Ein-​ und Ausstiege an den neuen RRX-Fahrzeugen sowie die großzügig geschnittenen Einstiegsbereiche für einen schnelleren Ein- und Ausstieg der Fahrgäste an den Bahnhöfen. So können Verzögerungen an den Bahnhöfen vermieden werden.

FRAGEN UND ANREGUNGEN
Der direkte Draht zu den Projektverantwortlichen
ZUM KONTAKTFORMULAR
FAQ
Häufig gestellte Fragen zum Infrastrukturausbau
WEITERLESEN
FAQ
Häufig gestellte Fragen zum Betrieb
WEITERLESEN