Vorhaben

Der Rhein-Ruhr-Express (RRX)

Neue Mobilität für NRW.

Der RRX: Schnel­ler, be­que­mer und öf­ter durch NRW.

Mit dem RRX kommt Nord­rhein-​West­fa­len in Fahrt. Die drei Säu­len des größ­ten Schie­nen­in­fra­struk­tur­pro­jek­tes ge­währ­leis­ten künf­tig Ver­läss­lich­keit, Pünkt­lich­keit und ma­xi­ma­len Kom­fort auf den Glei­sen in NRW:

INFRASTRUKTUR

Ein um­fas­sen­der Aus-​ und Um­bau der Schie­nen­in­fra­struk­tur so­wie die Mo­der­ni­sie­rung von zahl­rei­chen Bahn­hö­fen und Sta­tio­nen im Land

FAHRZEUGE

84 neue Zü­ge vom Typ De­si­ro HC mit mo­der­nem De­sign, ho­hen Ausstattungs­stan­dards und zu­sätz­li­chen Sitz­plät­zen

BETRIEB

Ein 15-​Mi­nu­ten-​Takt zwi­schen Köln und Dort­mund mit Wei­ter­füh­rung der Li­ni­en in die an­de­ren Lan­des­tei­le so­wie nach Kas­sel und Ko­blenz
Erklärfilm
Der Gleisausbau für den RRX
Zitat
„Bislang war der RRX für viele Menschen in unserem Land Theorie. Jetzt ist er endlich im Betrieb erlebbar. Mit dem Einsatz der neuen RRX-Fahrzeuge auf der Linie RE 11 (RRX) setzt Nordrhein-Westfalen neue Maßstäbe im Regionalverkehr.“
Ronald R. F. Lünser, Vorstandsprecher Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)