Logo "Xpedition ins Bahnland"

Im RRX durch NRW

Panoramaansicht des Kölner Hauptbahnhof und der Rheinbrücke
Logo "Xpedition 1"

Endlich Schienen unter den Rädern

Nahaufnahme der Schalter eines Führerstandes. Eine Hand drückt einen Schalter.

Es ist Mitte Dezember, die Sonne scheint auf das Gleis.

Als die orangenen Türen zugleiten, ist Lokführer Maurice startklar für einen besonderen Moment im Projekt RRX.

Ein RRX-Zug fährt aus dem Siemens-Depot aus. Ein RRX-Zug fährt schnell an einem Bahngleis vorbei.

Mit seiner Fahrt Richtung Aachen bringt er auf der Linie RE 4 das letzte RRX-Fahrzeug ins Rollen – und damit auch die Mobilität von morgen.

Damit sind alle RRX-Fahrzeuge im Land unterwegs.

Maurice berichtet
„Schönen guten Morgen aus Dortmund, ich melde mich zum Dienst. RE 4 Richtung Aachen bittet um grünes Licht für die Ausfahrt.“
Portrait von Lokführer Maurice

Maurice

Triebfahrzeugführer

„Guten Morgen aus der Betriebszentrale. Wir geben grünes Licht!“
Ein Mitarbeiter der Leistelle mit Brille schaut auf die Monitore vor sich.

Ebrahim-Marcel

Betriebszentrale Duisburg

„Alles klar, dann sind die neuen RRX-Fahrzeuge jetzt auch zwischen Aachen und Dortmund auf der Schiene!“
Portrait von Lokführer Maurice

Maurice

Triebfahrzeugführer

„Vorlaufbetrieb auf allen Linien – gute Fahrt!“
Ein Mitarbeiter der Leistelle mit Brille schaut auf die Monitore vor sich.

Ebrahim-Marcel

Betriebszentrale Duisburg

Maurice berichtet

Dank der neuen Fahrzeuge sind Reisende komfortabel und klimafreundlich unterwegs.

Die 84 neuen Züge von Siemens Mobility bringen im Schnitt rund 200 zusätzliche Sitzplätze pro Fahrt und bieten den Fahrgästen kostenloses WLAN. Hinsetzen, E-Mails checken, Serien streamen oder einfach die Landschaft genießen: Die hochwertige Ausstattung gibt den Fahrgästen im Land einen Ausblick auf den Regionalverkehr der Zukunft.

Eine Hand hält ein Schiild mit einem Herzen drauf hoch.
„Ich freue mich immer, wenn ich mit den neuen Fahrzeugen fahren kann. Sie sind sauber und ich fühle mich wohl!"
Maja
Das sagen Pendler*innen

Sicherheit steht dabei im Fokus.

„Ich freue mich immer, wenn ich mit den neuen Fahrzeugen fahren kann. Sie sind sauber und ich fühle mich wohl!"
Maja
Das sagen Pendler*innen

Sicherheit steht dabei im Fokus.

Mit sauberen Abteilen ...

Auch in der Coronakrise sichern die RRX-Fahrzeuge die Mobilität vieler Menschen. Möglich macht das vor allem die enge Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten, die sich gemeinsam für einen uneingeschränkten Betrieb einsetzen.

Ganze Reportage ansehen

... und frischer Luft.

Der regelmäßige Luftaustausch durch Lüftungsanlagen und offene Türen an den Haltestellen senkt die Virenkonzentration in Bus und Bahn. Das führt zu einer vergleichbar geringen Ansteckungsrate. Das folgende Diagramm gibt an, wieviele Menschen eine infizierte Person in der jeweiligen Situation im Durchschnitt ansteckt – Kenngröße ist der sogenannte situationsbedingte Reproduktionswert Rs.

11.5=Rs Oberschule ohne
Maske, Vollbesetzung
3.4=Rs Fitnessstudio
50% Belegung
2.3=Rs Restaurant
50% Belegung
1=Rs Supermarkt 80%
Belegung mit Maske
0.8=Rs ÖPNV mit Maske
0.6=Rs Friseur Damen 20%
Belegung mit Maske
Quelle: TU Berlin, HRI

Eins ist klar: Trotz aktueller Herausforderungen muss der Blick in die Zukunft gerichtet bleiben.

Damit NRW zum Bahnland wird.

Immer informiert mit dem RRX-Newsletter.

Was passiert wo, wann und warum?

Leider unterstützen wir den von Ihnen genutzten Browser nicht mehr. Um diese Seite zu besuchen, benötigen Sie einen aktuellen Browser.