Kundenbetreuer aus Leidenschaft

Service

Kundenbetreuer aus
Leidenschaft

„Einmal die Fahrscheine, bitte!“ Thomas Hayn ist in seinem Element. Der Kundenbetreuer auf der Linie RE 11 (RRX) hat gerade seine Schicht begonnen und freut sich über den Kontakt mit den Fahrgästen. Der Austausch mit den Kunden macht für ihn den Reiz seiner Arbeit aus.

 

„Jeder Tag ist anders und bringt mich mit anderen Menschen zusammen. Es wird nicht langweilig“, beschreibt Thomas Hayn seine Begeisterung für die Arbeit auf Schienen. Die Aufgaben des 52-Jährigen sind vielfältig: Als Kundenbetreuer kontrolliert er die Tickets und hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Fahrgäste. Ob es um Fragen zum Umsteigen oder um Hilfe bei Gepäckstücken geht: Der 52-Jährige steht mit Rat und Tat zur Seite. Bei Bedarf tauscht er sich zudem mit dem Triebfahrzeugführer oder mit der Leitstelle in Duisburg aus. Darüber hinaus ist er als Teamleiter ein Bindeglied zwischen den anderen Kundenbetreuern und den Kollegen im Büro. Auch in dieser Funktion setzt er auf Offenheit. „Viele Punkte kann man im Gespräch schnell klären“, weiß Thomas Hayn aus langjähriger Erfahrung.

Zugbegleiter Thomay Hayn steht mit verschränkten Armen im inneren eines RRX-Fahrzeuges vor der Tür.
Mit 13 Jahren Berufserfahrung ist der Kundenbetreuer Thomas Hayn ein alter Hase im Geschäft.
Zugbegleiter Thomas Hayn führt eine Ticket-Kontrolle durch. mehrere andere Personen sitzen im Zug.
„Einmal die Fahrscheine, bitte!“ - Thomas Hayn kontrolliert die Fahrgäste auf der der Linie RE 11 (RRX).
Zugbegleiter Thomas Hayn ist zu sehen, wie er im Interview Fragen beantwortet.
Der freundliche Umgang mit den Fahrgästen steht für Thomas Hayn im Mittelpunkt: „Ein bisschen Spaß machen mit den Fahrgästen gehört einfach dazu.“

Fahrgäste schätzen das freundliche Zugpersonal


Der Dortmunder ist schon ein alter Hase im Geschäft. Seit 13 Jahren ist er bei Abellio Rail NRW tätig und der Start der RRX-Züge auf der Linie RE 11 (RRX) ist bereits seine vierte Betriebsaufnahme. Zuvor war er auf den Linien RB 16, RB 40 und RB 46 unterwegs. Die langjährige Erfahrung kommt ihm bei seiner Arbeit entgegen, denn kleinere Abweichungen vom Plan bringen Thomas Hayn so schnell nicht aus der Ruhe. „Es gab nach dem Start im Dezember einige kleine Startschwierigkeiten, zum Beispiel Probleme bei der Fahrzeuginformation oder beim Koppeln der Fahrzeuge in Hamm. Sowas ist bei neuen Fahrzeugen aber ganz normal“, weiß der Zugbegleiter. „Und grundsätzlich kommt das Fahrzeug sehr gut an bei den Kunden.“ Die neuen RRX-Züge punkten mit mehr Sitzplätzen und Komfort bei den Fahrgästen. Aber auch die Kundenbetreuer erhalten viel Lob. Sehr zur Freude von Thomas Hayn, dem der Umgang mit den Fahrgästen viel Freude bereitet: „Unsere Philosophie bei Abellio ist Freundlichkeit. Das lebe ich, denn ich möchte selbst ja auch so behandelt werden. Ein bisschen Spaß machen mit den Fahrgästen gehört einfach dazu.“