Ein Gleis liegt auf dem Boden, im Hintergrund ist ein gelber Bagger zu sehen.

Im Ausbau Keine Sommerpause
für den Ausbau:
Streckensperrungen
in den Ferien

Täglich sind in NRW bis zu 4,8 Millionen Berufspendler*innen unterwegs – viele von ihnen auf dem hochfrequentierten Korridor zwischen Dortmund und Köln. Um den RRX-Infrastrukturausbau auf der stark befahrenen Strecke zwischen Leverkusen und Langenfeld gebündelt voranzutreiben und die Einschränkungen für Fahrgäste und Anwohner*innen so gering wie möglich zu halten, kommt es in den Sommerferien zeitweise zu einer Streckensperrung. 

Divider RRX Logo

Synergien für 4. Gleis und ESTW

Während der Sperrphasen setzt die DB Netz AG zahlreiche Ausbau- und Instandhaltungsmaßnahmen parallel um und reduziert die Beeinträchtigungen in dieser Zeit für die Anwohner*innen und Fahrgäste auf ein Minimum. So wird beispielsweise neben den Bauarbeiten rund um das vierte Gleis auch Arbeiten an der an der Leit- und Sicherungstechnik für das Elektronische Stellwerk Düsseldorf  (ESTW) durchgeführt.

Gründungen für Oberleitungsmasten

Kilometer neu verlegte Kabel

Meter errichtete Lärmschutzwand

neue Weichen

Divider RRX Abstrakt

Das passiert während der Sperrphase

In Leverkusen beginnt der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Leverkusen Mitte. Neben neuen Bahnsteigen und vorbereitenden Maßnahmen für Aufzugsschächte werden mehrere Weichen modernisiert. In Langenfeld wird die Fahrbahn im Bereich zwischen der Stadtgrenze Langenfeld/Leverkusen sowie dem Knipprather Weg erneuert. Parallel dazu finden Arbeiten an der Autobahnbrücke der A 542 statt. Auch die Unterführung Katzbergstraße wird für das zusätzliche Gleis erweitert. Ein wichtiger Fortschritt für Anwohner*innen: In Leverkusen und Langenfeld entstehen noch vor dem eigentlichen Ausbau Schallschutzwände. Für die Oberleitung werden in der Zeit mehr als 100 Gründungen vorgenommen und rund 1.500 Meter Oberleitungsanlagen umgebaut.

„Wenn wir in den Ferien bauen, haben wir weniger Verkehr auf der Schiene und können die Baumaßnahmen schneller umsetzen. Das kommt nicht nur dem Projekt und den Berufspendler*innen zugute – alle Fahrgäste profitieren davon, wenn die Schiene schnell wieder für die Züge freigegeben werden kann."
Michael Kolle DB Netz AG

Auswirkungen auf den Schienenverkehr in den Sommerferien

Zwischen Freitag, 2. Juli, 20 Uhr, und Freitag, 9. Juli, 21 Uhr, sowie Freitag, 6. August, 21 Uhr, und Samstag, 14. August, 2:30 Uhr, fallen die Züge der Linie S 6 zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf Hbf aus. Als Ersatz verkehren Busse mit allen Unterwegshalten zwischen Köln-Mülheim und Langenfeld und zwischen Langenfeld und Düsseldorf Hbf.

Zwischen Freitag, 9. Juli, 21 Uhr, und Freitag, 6. August, 21 Uhr, fallen die Züge der Linie S 6 zwischen Langenfeld und Düsseldorf Hbf aus. Als Ersatz verkehren Busse mit allen Unterwegshalten zwischen Langenfeld und Düsseldorf Hbf.

Die Züge der RE 1 (RRX) müssen im gesamten Bauzeitraum zwischen Düsseldorf Hbf und Köln-Mülheim umgeleitet werden.

Auch die Züge der Linie RE 5 werden im gesamten Bauzeitraum zwischen Duisburg Hbf und Köln Süd umgeleitet mit Ersatzhalt in Neuss Hbf. Für beide Regionalexpresslinien ist ein Ersatzverkehr mit Schnellbussen zwischen Düsseldorf Hbf und Köln-Mülheim mit Halten in Düsseldorf-Benrath und Leverkusen Mitte eingerichtet.

Die Züge der S 68 fallen im gesamten Bauzeitraum zwischen Düsseldorf und Langenfeld aus. Als Ersatz verkehren Busse mit allen Haltepunkten.

Die Züge des Fernverkehrs werden zum Teil zwischen Köln, Düsseldorf und Dortmund umgeleitet oder entfallen auf einzelnen Abschnitten. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten ändern sich, in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund entfallen ICE/IC-Halte. Die Reisezeiten verlängern sich zum Teil um bis zu 30 Minuten. Das Fahrtenangebot ab Düsseldorf in Richtungen Hamburg/Norddeutschland bzw. in Richtung Berlin besteht weiterhin mit nur einigen Einschränkungen. Ab Bochum bzw. Essen bestehen in Richtung Köln/Süddeutschland zusätzliche Reisemöglichkeiten mit Umstieg via Dortmund Hbf, wodurch sich die Reisezeiten um rund 40 Minuten verlängern.

Divider RRX Abstrakt

RRX-INFO

SIE HABEN FRAGEN?
HIER ENTLANG

 

 

Damit Fahrgäste und Anwohner*innen entlang der Strecke über die Baumaßnahmen informiert sind, setzt die DB Netz AG auf eine transparente Baukommunikation. Mehr Informationen zu Ausbau und Streckensperrung finden Sie daher auf rheinruhrexpress.de.

Sie wollen mehr zum RRX-Projekt erfahren?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter oder lesen Sie weiter im RRX-Blog: