Roaring Twenties: Das Jahrzehnt der Baustellen

Arbeiten an einem Bahnsteig. Zwei Mitarbeiter betrachten Pläne.
Standpunkt

Roaring Twenties: Das Jahrzehnt der Baustellen

Der Rhein-Ruhr-Express ist mehr als nur moderne Fahrzeuge – in einigen Jahren soll der RRX für optimale Verbindungen zwischen den Metropolen an Rhein und Ruhr sorgen. Damit das funktioniert braucht es mehr Gleiskapazitäten, barrierefreie Bahnsteige und eine moderne Infrastruktur. Klar, dass dafür zunächst eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt werden müssen. Das kommende Jahrzehnt steht deshalb ganz im Zeichen des Gleisausbaus.

 

Zwischen Leverkusen und Langenfeld laufen derzeit die Vorarbeiten für die Baumaßnahmen zum RRX-Ausbau. Notwendig dafür ist nicht nur der Ausbau von 5 Kilometern Gleise, sondern ebenfalls der Neubau eines Mittelbahnsteigs in Leverkusen Mitte sowie der Aus- und Umbau von Eisenbahnbrücken und Oberleitungen.

„Seit Ende März laufen die Baumaßnahmen. Ziel ist ein viergleisiger Ausbau. Damit ermöglichen wir den eigenständigen Verkehr der S-Bahn und des Nah- und Fernverkehrs. Wir wollen 2023 und damit vor der Fußball-EM 2024 mit dem gesamten Abschnitt Leverkusen - Langenfeld fertig sein. Das geht nur, wenn wir den Abschnitt von Zeit zu Zeit für den Verkehr sperren.“
Michael Kolle, Projektleiter der DB Netz

NRW im Umbau: Fit für den RRX

Teil des Projekts ist zudem die Umsetzung von umfangreichen Maßnahmen zum Schallschutz sowie der Neubau eines elektronischen Stellwerks. In Zukunft soll dieses im Rahmen der ersten Baustufe den gesamten Betrieb zwischen Leverkusen Chempark und Düsseldorf-Reisholz steuern. Um mit den RRX-Fahrzeugen an allen vorgesehenen Stationen im RRX-Vorlaufbetrieb halten zu können, befinden sich 67 Maßnahmen bereits seit 2018 in der Umsetzung.

53 Bahnsteigverlängerungen

14 Umbauarbeiten an Stationen

Neue Infrastruktur braucht das Land

Weichen, Brücken und Gleise: Ein weiterer Baustein für die Verbesserung des Schienenverkehrs in ganz NRW ist die generelle Modernisierung und Instandhaltung der Infrastruktur. Die für die Folgejahre geplanten Maßnahmen sollen das Netz insgesamt modernisieren und somit robuster und zuverlässiger machen. Damit wird das Fundament für mehr Qualität und Stabilität im Schienenverkehr insgesamt geschaffen.

Sie wollen mehr zum RRX-Projekt erfahren?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter oder lesen Sie weiter im RRX-Blog: