Hintergrund

Bündnis-Tag Digital
gibt neue Impulse
für die Schiene

Die Fachkonferenz „Bündnis-Tag Digital“ bringt am 10. Februar Expertinnen und Experten aus der Mobilitätsbranche zusammen, um über die Zukunftspotenziale der Mobilität für Nordrhein-Westfalen zu diskutieren. Auch das RRX-Jahrhundertprojekt bildet einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Bahnland NRW.

Divider RRX Logo

Mit dem RRX Richtung Zukunft NRW

„Miteinander vorankommen – Heute die Mobilität für morgen schaffen“ lautet der Leitgedanke des diesjährigen Bündnis-Tags. Anders als im Vorjahr treffen Expertinnen und Experten aus der Verkehrsbranche dieses Mal in einem interaktiven und digitalen Format aufeinander. Unter Federführung des NRW-Verkehrsministeriums geben sie Einblicke in neue Perspektiven und Meilensteine der Mobilitätsbranche. Ein Thema auf der Agenda: Die Entwicklung zum Bahnland NRW.

Divider RRX Abstrakt

Vorankommen im Europäischen
Jahr der Schiene

Auch wenn die Bahnbranche in Zeiten von Corona vor vielen Herausforderungen steht, schafft das Jahr 2021 Raum für neue Impulse. Im europäischen Jahr der Schiene werden Milliarden in die Modernisierung der Schiene- und Bahnhofsinfrastruktur investiert, damit Infrastrukturprojekte wie der Rhein-Ruhr-Express den Schienenverkehr als wettbewerbsfähige Alternative zu anderen Transportmöglichkeiten stärken. Joachim Künzel (NWL), Dr. Jörg Sandvoß (DB Regio AG) und Dr. Jan Schilling (VDV) sprechen auch beim Bündnis-Tag Digital im Themenforum „Vorankommen in der Fläche: Regionen besser verbinden“ über eine Vernetzung, die über die Metropolen hinaus geht. Ihr Thema: „Bahnland NRW: Effizienter Regionalverkehr – Rückgrat der Mobilität.“

Divider RRX Abstrakt

Karrierewege auf der Schiene

Um den Schienenverkehr langfristig und nachhaltig voran zu bringen, braucht es jedoch nicht nur technische und infrastrukturelle Entwicklungen, sondern auch qualifiziertes Personal. Im Themenforum „Karriereziel Mobilitätswirtschaft: Die Branche in Bewegung bringen“ schärfen die Expertinnen und Experten den Blick auf die Mobilitätsbranche als Arbeitgeber der Zukunft. Dass das Karriereangebot auf den Schienen in NRW groß ist, beweist allein das Projekt um den RRX: In der gesamten Bahnbranche entstehen im Zusammenhang mit dem größten Infrastrukturprojekt etwa 3.500 Arbeitsplätze über einen Zeitraum von zehn Jahren. Das Vorhaben zeigt: Sowohl technisch als auch infrastrukturell und personell stellt der Rhein-Ruhr-Express neue Maßstäbe und die Weichen für das Bahnland NRW.

Jetzt anmelden und mitgestalten

Lesen Sie auch diesen Beitrag: